Sektion Nördlingen. Wir lieben die Berge und schützen die Natur. Werden Sie Mitglied

News

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 370

Alpine Basisausbildung

Alpine Basisausbildung

Drucken
(0 Stimmen)
Bildergalerie

Alpine Basics in Eis und Fels vom 29.06.-02.07.2018

von Margarete Frenzel

 

Am 29.06.2018 machten sich eine Truppe von 5 alpin begeisterten Kletterfreunden auf den Weg ins Silvretta Gebirge

um die „Alpinen Basics für Hochtouren“ zu erlernen und zu üben. Ausgangspunkt war die Bielerhöhe, wo wir unseren DAV Bus parkten. Am Staudamm entlang und mit schwerem Rucksack, stiegen wir zur Wiesbadener Hütte (2443m) auf, die uns für die nächsten 3 Tage als Quartier diente. Nachdem wir sehr zeitig an der Hütte ankamen, konnten wir am Nachmittag noch detaillierte Einzelheiten zum Klettern, Abseilen, zur Knotenkunde und dem Standplatzbau im Nahe gelegenen Klettergarten einüben.

Am Folgetag stand die Querung des Vermundgletschers mit Besteigung der Dreiländerspitze (3197m) auf dem Programm. Das Programm wurde erweitert mit ausführlichen Einweisungen und Übungen wie Fall- und Bremstechnik in Eis und Firn, Gehtechniken mit und ohne Steigeisen, Anseiltechniken, Knotenkunde und Spaltenbergungsübungen. Über den Tag wurden wir von einem herrlich sonnigen Bergwetter begleitet. Als wir am Spätnachmittag von unserer anspruchsvollen Tour zurückkehrten, wurden wir mit einem wohlschmeckenden Bergsteigermenü belohnt. Die stabile Schönwetterlage führte uns am 3. Tag in einer 5er Seilschaft über den Ochsentaler Gletscher auf das Silvretta Horn. Bei atemberaubender Aussicht und mit viel Geschmackes für die Beine erreichten wir den Silvrettasattel und ließen unseren Ausbildern den Vorrang das Silvretta Horn (3244m) zu besteigen. Beim Abstieg über den Ochsentaler Gletscher wurde noch eine Trainingseinheit am aperen Teil des Gletschers absolviert. Gehtraining mit Steigeisen bergabwärts, -aufwärts uns seitwärts. Auch das Anbringen von Eisschrauben, eine Abalakov zu setzen wurde uns erfolgreich übermittelt. Nachdem das super Wetter weiter vorherrschte, haben sich die vielen Sonnenstrahlen in unsere Gesichter eingebrannt.

Den letzten Tag unseres Ausbildungscamps starteten wir mit Wiederholungen der Spaltenbergung als Trockenübung. Auch der Erste Hilfe Einsatz, die Notrufabsetzung sowie der Biwak Einsatz kamen nicht zu kurz. Es folgte dann der Aufstieg zum Hohen Rad (2934m) von wo aus wir dann zur Bielerhöhe abstiegen.

Wir konnten ein von der Sonne verwöhntes und mit vielen neuen Anforderungen an eine Alpine Tour bestücktes Ausbildungswochenende erleben dank unserer Ausbilder Georg und Thomas.


Talk to us

085 888 5555
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok