Sektion Nördlingen. Wir lieben die Berge und schützen die Natur. Werden Sie Mitglied

Notkarspitze, Hohenglücksteig und Norissteig

Notkarspitze, Hohenglücksteig und Norissteig

Drucken
(0 Stimmen)
Bildergalerie
Eigentlich wollten wir vom 17. bis 21. Oktober an den Gardasee fahren.

Daraus wurden wegen Covid-19 zwei wunderschöne Tagestouren.

Am 18. 10. fuhren wir nach Ettal. Wir wollten die Notkarspitze 1888 m überschreiten. Dabei geht es auf einem Langen Rücken bergauf. Zuerst kam der Gipfel der Ochsenspitz 1515 m, ab da wurde es langsam Winterlich. Der Neuschnee der Vergangen Tage machte sich bemerkbar. Zum Mittag wurde die Notkarspitze erreicht. Gut 20 cm Neuschnee lagen am Gipfel und wir hatten eine einigermaßen gut Aussicht auf die umliegenden Schneebedeckten Berge und grünen Tälern. Auf direktem Weg ging es zurück ins Tal. Eine wirklich schöne Tourenrunde.

Am 19. Oktober fuhren wir ins Fränkische, nach Hirschbach. Von dort aus wurde als erstes der Hohenglücksteig gemacht. Der Klettersteig verläuft entlang von einigen Felsen, die meistens gequert werden. Die ganz schwierigen Teilstücke können dabei umgangen werden. Zwischendurch hat man tolle Ausblicke auf die Fränkische Schweiz. Am Nachmittag stand noch der Norissteig auf dem Programm. Dieser ist ein Rundweg, dabei werden Felsen überklettert, gequert und durch Höhlen hindurchgestiegen. Spannend aber nicht immer leicht zu finden. Der Abschluss des Steiges ist ein steiler Klettersteig hinauf zum Gipfel der Mittelbergwand oberhalb von Hirschbach.

Dabei waren: Sophia, Dagmar, Karlheinz, Peter, Margit und Monika

Bericht und Tourenleitung: Tobias Jung


Immer aktuell bleiben - Melde Dich zum Newsletter an

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Talk to us

085 888 5555
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok